Berthold Hub

Berthold Hubs Forschungsschwerpunkt liegt in der Architekturgeschichte und -theorie der italienischen Frührenaissance. Weitere Forschungsinteressen betreffen das Verhältnis von Seh- und Bildtheorie von der Antike bis zur Neuzeit, den geistesgeschichtlichen Kontext der Bildkünste im 16. Jahrhundert, das Verhältnis von Architektur und Skulptur im spanischen Barock sowie die Rolle der Italienreise und der Beschäftigung mit Leon Battista Alberti für die Entwicklung der Architektur und Architekturtheorie zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Habilitation:
Filarete: Der Architekt der Renaissance als Demiurg und Pädagoge