Nachhaltigkeit: Geschichten und Theorien der Architektur (FS22)

Seminar Nachhaltigkeit: Geschichten und Theorien der Architektur (FS22) (052-0858-22)
Veranstalter: Professur Delbeke
Dozierende: PD Dr. Erik Wegerhoff
Zeit: Montags 11:00-12:00
Ort: HCI E8
 




1 21. Februar 2022 Einführung
Begriff und Begriffsgeschichte. Folien 

DAUERHAFTIGKEIT

2 28. Februar 2022 Geschichten der Dauerhaftigkeit: Das Kolosseum
Dauerhaftigkeit und Betrachtung eines großen Zeitraums: Das Amphitheater in der Antike, umgenutzt und umgebaut im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Historisches. Folien 

3 7. März 2022 Theorien der Dauerhaftigkeit
Was bedeutet das für Nachhaltigkeit? Prinzipien der Umnutzung und Umdeutung des Amphitheaters. Meine Theorie; Arnold Esch: Spolien (1969) . Folien 

4 14. März 2022 Theorien der Permanenz
Permanenz in den Architektur- und Stadttheorien Aldo Rossis (L’architettura della città / Architektur der Stadt , 1966)  und Colin Rowes (Collage City, 1978). Warum kamen diese Theorien zu dieser Zeit auf?

FLEXIBILITÄT & ANPASSUNGSFÄHIGKEIT

5 11. April 2022 Gebaute Flexibilität: Das Centre Pompidou
Das Centre Pompidou (1977) als gebautes Manifest der Flexibilität: Anspruch, Vorläufer, Rezeption. Folien 

6 2. Mai 2022 Theorien der Anpassung
Stewart Brand: How buildings learn (1994)  und Marvin Trachtenberg: Building-in-time (2010)

SUFFIZIENZ & EFFIZIENZ

7 9. Mai 2022 DOPPELSITZUNG 10:30-11:45 Theorien der Suffizienz: Räumliche Bescheidenheit, die Hütte & Theorien und Geschichten der Effizienz: Heizung und Hülle
Henry David Thoreau: Walden (1854) . Ökonomie der Bescheidenheit im Zeitalter von Kapitalismus und Konsum. Feuer, Ofen, Ritzen.

8 16. Mai 2022 DOPPELSITZUNG 10:30-11:45 Theorien der Suffizienz: Räumliche Bescheidenheit, das Lokale
Liane Lefaivre, Alexander Tzonis, Kenneth Frampton: Critical Regionalism (1981ff.) Christian Norberg-Schulz: Genius loci (1980). Pitigliano und die Städte der Tuscia.


Leistungsnachweis